Wie alles begann:

Im Jahr 2007 wurde von der Familie Uffmann die biotherm Services GmbH mit Sitz in Immenreuth (Bayern) gegründet. Das Unternehmen war zu Beginn allein auf die Versorgung von Biomassekraftwerken mit Recyclinghackschnitzeln fokussiert. Schon damals wurden neben der LKW-Logistik auch Binnenschiffe zur Brennstoffversorgung eingesetzt. Später kam die Entsorgung der Aschen und Filterstäube hinzu.

Im Jahr 2010 erwarb die frisch gegründete Schwesterfirma biotherm Hagenow GmbH ein Biomasseheizkraftwerk in Hagenow. Neben der Stromspeisung in das öffentliche Netz werden auch zwei Industriekunden mit Prozessdampf beliefert.

Im Jahr 2012 gründete die biotherm Services GmbH eine Niederlassung in Neubrandenburg, in der Altholz aufbereitet und Landschaftspflegematerial nach einem eigens entwickelten Verfahren aufwendig zu Hackschnitzeln, Humus und Mulch verarbeitet wird.

Vor dem Hintergrund der Energiewende wurde der Entschluss gefasst, die mit der biotherm Hagenow begonnenen Aktivitäten im Wärmemarkt auszuweiten.

Im Jahr 2013 wurde die Thermopell Hagenow GmbH & Co. KG gegründet, um einen hochwertigen Holzhackschnitzel in Regelbrennstoffqualität für den Wärmemarkt herzustellen. Die dafür notwendige Trocknungsanlage ist im Sommer 2015 in Betrieb gegangen. Die Hackschnitzel werden unter dem geschützten Markennamen thermochip vertrieben.

Der thermochip ist die Basis für den Einstieg ins Energiecontracting. Mit Hilfe von innovativer, semimobiler Containerheizkraftwerkstechnik bis zu 6 MWth je Containereinheit können wir innerhalb von wenigen Monaten eine Energieversorgung bei unseren Kunden aufbauen.

So produzieren wir auch in Zukunft:  einfach MEHR Energie!